Logo 1


Neuigkeiten aus dem Herzog-Hospital


Elisabeth Oswalt gestorben
Wir trauern um die Gründerin und Ehrenvorsitzende der Freunde und Förderer
des Sarah-Herzog-Memorial-Hospitals, Jersualem e.v., die am 22. November 2015
in Frankfurt am Main gestorben ist. Wir werden ihr ein dankbares Andenken bewahren.



Station im Erweiterungsbau Samson-Flügel eröffnet


Als erste Station im neu errichteten Erweiterungsbau wurde im Juli 2015 die

Station zur Behandlung von Atemwegserkrankungen bei Kindern vollständig
ausgestattet und eröffnet. Der Bau und die Einrichtung wurde überwiegend
durch Spenden der Maurice und Vivienne Wohl Familien Stiftung aus England
ermöglicht.


Eines der ersten vollständig eingerichteten Krankenzimmer
im Samson-Flügel


Feierstunde am Samson-Pavillion

Zum Auftakt der Feierlichkeiten anlässlich des 120-jährigen Bestehens von Herzog-Hospital, wurde der offizielle Name am neuen Flügel von Herzog-Hospital angebracht. An der Zeremonie nahmen Dr. Editha Samson, die Witwe des Stifters Dr. Heinz Samson und ihre Töchter Debra Ziff and Karen Lewis teil. Auch der frühere Ober-Rabbiner von Israel, Rabbo Yisrael Meir Lau und der Vorsitzende der israelischen Labour-Party sprachen bei der Feierstunde.



Mitglieder der Familie Samson und Vertreter von Staat und Kirche
nahmen an der Feierstunde anlässlich der offiziellen Namensgebung
des
Samson-Pavillions teil



Der Rohbau des Samson-Pavillions ist beinahe abgeschlossen



Blick auf den Eingang des Samson-Pavillions


Telemedizin in Ghana unter Beteiligung von Herzog-Hospital



Mit  Unterstützung durch verschiedene internationale Rotary-Clubs wurde ein Projekt zu Schulung von Ärzten und Pflegekräften in Ghana durch Fachkräfte von Herzog-Hospital über eine Video-Konferenz etabliert.
Mehr dazu 

Schnee in Jerusalem



Der ungewöhnliche Winter 2013/2014 hat auch malerischen Seiten: Herzog-Hospital im Schnee


Praktikum im Herzog Hospital


Physiotherapie-Studenten in Herzog-Hospital

Bericht von Annemarie Harrer von der IB-GISbH zum Praktikum im Herzog-Hospital
Im September machten sich 12 Schüler/ innen der IB-Medizinischen Akademie der Schulen für Ergo- und Physiotherapie auf den Weg nach Jerusalem, um dort ein 3 Wöchiges Praktikum im Sarah-Herzog Hospital zu verbringen. Die Schüler/ innen waren aus München, Stuttgart, Hamburg und Berlin. Während ihres Aufenthaltes in Jerusalem, hatte die Gruppe viele Gelegenheiten das Land und die Leute kennenzulernen. Aber der wichtigste Teil war natürlich das Praktikum in dem Herzog-Hospital, wo die Schüler in die Physiotherapie- und Ergotherapieabteilungen „hineinschnuppern“ durften. Die Aufnahme im Krankenhaus war sehr herzlich und nicht nur die fachliche Betreuung war hervorragend. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön für diese Möglichkeit, allen voran dem Leiter der Klinik, Herrn Dr. Caine, dass er diesem Pilotprojekt zugestimmt hat und natürlich Miriam, Dr. Sasson und den Mitarbeitern in den Abteilungen. Sie haben die Schüler/innen optimal betreut und ihnen viel neues Wissen mit auf den Weg gegeben. Zusätzlich war durch die Begleitung von zwei Lehrkräften aus Berlin, die zu Beginn bzw. am Ende des Aufenthaltes die Schüler betreuten, eine optimale Begleitung gewährleistet. Die Schüler/innen waren begeistert über ihren Aufenthalt im Herzog-Hospital und auch über das vielfältige Begleitprogramm, das Besuche der Therapieabteilungen in anderen Kliniken in Jerusalem und im Reha Center Tel Hashomer in Tel Aviv, bei Fr. Kauls in der Deutschen Botschaft, in Yad Sarah, einem Hilfsmittelverleih in Jerusalem, in der Behinderteneinrichtung St. Vincent . Nach diesem guten Gelingen des Pilotprojektes, das durch das Krankenhaus auch finanziell unterstützt wurde, besteht auf allen Seiten die Meinung, dass dieser Kontakt fortgesetzt werden sollte, sodass noch viele Schüler/innen der IB-Medizinischen Akademie die Gelegenheit haben, das Herzog-Hospital, Jerusalem.

Bericht des Teilnehmers Florian Puchner
Wir waren eine Gruppe von 12 Studenten, bestehend aus sechs Ergotherapeuten und sechs Physiotherapeuten, aus ganz Deutschland, die die Chance hatten, das Arbeitsverhalten im Herzog-Hospital über vier Wochen kennenzulernen. Wir wurden während der gesamten Zeit vom Management des Krankenhauses vorbildlich betreut und konnten Erfahrungen und Einblicke in nahezu allen Fachbereichen gewinnen. Auch in die Arbeitsabläufe und Behandlungen wurden wir schnell integriert und angeleitet.Zusätzlich erhielten wir Vorträge von Oberärzten über Krankheitsbilder und aktuelle Forschungen. Für alle Beteiligten war die Interdisziplinäre Zusammenarbeit des Fachpersonals. Pflegekräfte besonders beeindruckend. Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Sozialarbeiter und Ärzte waren im ständigen Austausch miteinander, um die bestmögliche Therapie für jeden Patienten zu wählen. Zum Beispiel wurden Visiten während physiotherapeutischen und ergotherapeutischen Behandlungen gehalten, um den Fortschritt der Patienten zu verfolgen und individuelle Ziele zu vereinbaren. “Der Mensch stand stets im Vordergrund!“  Alle Übungen und Behandlungen wurden individuell an den persönlichen Lebensstil des Patienten angepasst. Desweiteren war der liebevolle, geduldige und professionelle Umgang des Fachpersonals bewundernswert. Menschen mit unterschiedlichen Konfessionen, sozialen Umständen und Krankheitsbildern erhielten allzeit eine adäquate Therapie. Herzog–Hospital hat uns in dieser kurzen Zeit so viel über das Land und die Kultur beigebracht. Wir konnten wertvolle Erkenntnisse in vielen Fachbereichen sammeln und uns weiterentwickeln. In diesem Sinne vielen Dank für diese einzigartige Erfahrung!


Luftbilder vom neuen Hospital - Flügel

 
Der neue Flügel von Herzog-Hospital überragt den bestehenden Bau. Nun beginnt der Innenausbau  

Plakette zu Ehren von Marie Holz im Herzog-Hospital angebracht



Konrad von Bethmann, Dr.Caine und Andrea von Bethmann bei der Einweihung der Plakette zur Erinnerung  



Plakette zu Ehren von Elisabeth Oswalt im Herzog-Hospital angebracht

 
Das Arztzimmer von Prof. Jacob Menczel 

Heike Kauls von der Deutschen Botschaft in Israel
besucht Herzog-Hospital



Miriam Schain, Prof. Jacob Menczel, Heike Kauls,
Dr. Yehezkel Caine, Dr. Ady Sasson im Herzog-Hospital


News-Archiv

2012 - 2013